Veranstaltungen

Hier findet ihr das Programm der "Aktionstage für Vielfalt" in diesem Mai.

Wichtig: Das Zeitzeugengespräch am 21. Mai findet abweichend im Stadtmuseum statt. 

 

In der mobilen Ansicht erscheinen die Veranstaltungen nicht chronologisch. Bitte beachtet auch, dass bei den jeweiligen Veranstaltungen Bilder gemacht werden, die wir eventuell online stellen. 

Offenes Treffen der BEFAH-Elterngruppe OWL – Eltern homosexueller Töchter und Söhne

13.05.2017 von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Matthäus-Gemeindezentrum
Auf der Haar 64, 33332 Gütersloh

Veranstaltet von:
BEFAH - Bündnis der Eltern, Freunde und Angehörigen von Homosexuellen

Kontakt
Marianne und Detlef Kerkhoff
Elterngruppe.gt@gmx.de

Lassen Sie sich ermutigen!

Nutzen Sie unser Eltern-Netzwerk zum Austausch und als Informationsplattform zum Thema Homosexualität. In Gruppen- und Einzelgesprächen gehen wir auf Probleme und Fragen ein und geben Hilfe zur Selbsthilfe. 


RainbowFlash

17.05.2017 von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Berliner Platz, Gütersloh

Veranstaltet von:
„Gütersloh verliebt sich“

Kontakt
Stefan Matthias Pape
E-Mail: stefanmatthiaspape@online.de

Setze am Internationalen Tag gegen Homo- und Trans*phobie zusammen mit uns und Deinen Freundinnen und Freunden, Nachbarinnen und Nachbarn ein buntes Zeichen für Vielfalt und Sichtbarkeit. Denn das Recht auf sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung sollte jeder Mensch frei und ohne Angst wahrnehmen können. Überall. Mach mit!

  • Schreibe deine Botschaft gegen Homo- und Trans*phobie auf,
  • Lass sie mit einem Luftballon fliegen,
  • Nimm es als Foto oder Video auf,
  • Teile deinen RainbowFlash im Internet

Gegen 19 Uhr starten wir alle gemeinsam unsere Luftballons. Die Lesbensambagruppe „LesBenitas“ aus Bielefeld sorgt für stimmungsvolle Musik. Infostände von „Gütersloh verliebt sich“, der AWO – Sexualpädagogik und Aidsprävention und ProFamilia finden sich ab 12 Uhr auf dem Berliner Platz.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Sparkasse Gütersloh-Rietberg.


Lesben*Cafe

18.05.2017 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr 

Veranstaltungsort:
Frauenberatungsstelle, Frauen für Frauen e.V., Münsterstraße 17, 33330 Gütersloh

Tel. 05241 25021

Veranstaltet von:
Frauenberatungsstelle

Kontakt
Gitte Weier und Stephanie Rimmert
Tel. 05241/25021
E-Mail: frauenberatung-gt@frauen4frauen.de

Vielfalt in Gütersloh ist an vielen Orten sichtbar.
Das Lesben* Café soll zum Austausch, Klönen, Schlemmen und Spaß haben einladen.


La belle saison – Eine Sommerliebe

19.05.2017 von 20:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Bambi & Löwenherzkino Gütersloh
Bogenstraße 3, 33330 Gütersloh

Veranstaltet von:
AWO Sexualpädagogik und Aidsprävention

Kontakt
Jutta Albrecht, Timon Theiß
Tel.:  05241-903515
E-Mail: sexpaed@awo-guetersloh.de

Kosten
5€

Im Frankreich der 70er Jahre zieht der 23-jährige Delphine vom Bauernhof ihrer Eltern nach Paris, um Engstirnigkeit und ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. Dort lernt sie Carole kennen, mit der sie sich gemeinsam in der Frauenrechtsbewegung engagiert und sich sogleich unsterblich in sie verliebt. Es dauert nicht lange, bis auch Carole, die noch nie mit einer Frau zusammen war, ihre Gefühle für Delphine entdeckt. Ihre stürmische Affäre wird jäh unterbrochen, als Delphines Vater schwer erkrankt und sie aufs Land zurückkehren muss, um ihrer Mutter bei der Arbeit auf dem elterlichen Bauernhof zu helfen. Von Sehnsucht getrieben, beschließt Carole ihren langjährigen Freund zu verlassen und Delphine zu folgen. Für die beiden Frauen beginnt ein Sommer voller leidenschaftlicher und glücklicher Momente. Als das idyllische Landleben jedoch erste Schattenseiten zeigt, muss sich Delphine schon bald entscheiden, wie offen sie zu ihrer Liebe stehen kann.


Schulen zeigen Haltung gegen Homo- und Trans*phobie (Workshop von Schule der Vielfalt und SCHLAU)

22.05.2017 von 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Kreishaus, Abteilung Bildungs- und Schulberatung
Herzebrocker Str. 140, 33334 Gütersloh

Veranstaltet von:
„Gütersloh verliebt sich“

Kontakt
Stefan Matthias Pape
E-Mail: stefanmatthiaspape@online.de

Die Projekte „SCHLAU“ und „Schule der Vielfalt“ stellen gemeinsam ihre Arbeit vor. "SCHLAU" ist ein schwul lesbisch bi trans* Aufklärungsprojekt für Schulklassen und Jugendgruppen. Das Projekt „Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie“ setzt sich dafür ein, dass Schulen sich verstärkt gegen Homo- und Trans*phobie  einsetzen und intensiver für die Akzeptanz von unterschiedlichen Lebensweisen einstehen.

Lehrkräfte und die Schulsozialarbeit fragen sich nicht selten: Wie kann ich Diskriminierungen von Lesben, Schwulen, Bi oder Trans*-Personen vorbeugen? Wie kann ich auf abwertende Äußerungen reagieren? Ausgehend von diesen Fragen werden im  Workshop anhand von Beispielen aus der Praxis sowohl das Antidiskriminierungsprojekt "Schule der Vielfalt" und "SCHLAU" vorgestellt als auch mit den Teilnehmenden konkrete Umsetzungsmöglichkeiten an ihrer Schule besprochen.

 


Abend der offenen Tür im GetInn - dem Treffpunkt für junge Schwule, Lesben und Freunde

16.05.2017 von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Jugendzentrum Bauteil 5
Bogenstraße 8-10, 33330 Gütersloh

Veranstaltet von:
GetInn Gütersloh

Kontakt
André Janowitz
Andre.janowitz@getinn.de

Kommt vorbei, wir stellen den Treffpunkt „GetInn“ vor und zeigen dir, was wir machen. An diesem Abend gibt es ein Quiz und gemeinsame Gespräche bei Waffeln und Muffins.


Pro Homo - Hip Hop verliebt sich

17.05.2017 von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr  

Veranstaltungsort:
Jugendzentrum Bauteil 5
Bogenstraße 8-10, 33330 Gütersloh

Veranstaltet von:
Arbeitskreis Jungenarbeit Kreis GT

Kontakt
Torsten Grüter
Tel. 05247 9235
E-Mail: torsten.grueter@gt-net.de

Wir laden euch herzlich ein, einem Graffiti-Künstler beim Sprühen eines Wandbildes mit einem Statement für sexuelle Vielfalt zuzuschauen und bei Getränken, Snacks und HipHop ins Gespräch zu kommen, zu chillen und zu tanzen. Direkt am internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie veranstaltet der Jungenarbeitskreis des Kreises Gütersloh in Kooperation mit dem Jugendtreff Bauteil 5 das Event für mehr Respekt gegenüber unterschiedlichen sexuellen Identitäten und Orientierungen.


Ein Junge, der ein Mädchen ist oder umgekehrt? - Lebenssituation transidenter Jugendliche

18.05.2017 ab 19:30 Uhr 

Veranstaltungsort:
Volkshochschule Gütersloh
Hohenzollernstr. 43, 33330 Gütersloh

Veranstaltet von:
Pro familia Gütersloh

Kontakt
Jörg Lechthoff
joerg.lechthoff@profamilia.de
Tel. 05241 / 20505

Transidente Menschen irritieren zutiefst unsere Alltagswahrnehmung von Geschlecht. Angehörige, Freund*innen oder Klassenkamerad*innen reagieren oft mit Unverständnis oder Abwehr, wenn Jugendliche sich trauen anderen ihre Transidentität mitzuteilen.

Was können Eltern, Lehrer*innen oder Freund*innen tun, um transidente Jugendliche darin zu unterstützen ihre Lebenssituation zu meistern.

Eingeladen zu der Podiumsdiskussion, unter Moderation von Jörg Lechthoff (profamilia) sind:

  •  Barbara Erdmeier, Schulleiterin des evangelischen Gymnasiums Werther
  •  Detlef Vetter, Psychologe bei der pro familia Bielefeld
  • Lenus Winkelmann, NRW-Fachberatungsstelle „Gerne anders“

Zeitzeugengespräch zu Paragraph 175 StGB

21.05.2017 von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:

abweichend im Stadtmuseum Gütersloh

Kökerstraße 7-11a

33330 Gütersloh

Veranstaltet von:
 „Gütersloh verliebt sich“

Kontakt
Stefan Matthias Pape
E-Mail: stefanmatthiaspape@online.de

Für Generationen schwuler Männer hatte das Leben mit dem Paragraphen 175 StGB schwere Folgen. Diese wirken in der älteren Generation bis heute nach. Razzien, Denunziation und ständige Angst gehörten für schwule Männer zum Alltag. Ein offenes schwules Leben war nicht möglich. Denunziation reichte vielfach für den Verlust der bürgerlichen Existenz aus.

Nach einer historischen Einordnung des Bundesinteressenverbandes Schwuler Senioren berichtet ein Zeitzeuge aus Düsseldorf über sein Leben als schwuler Mann unter Paragraph 175 StGB und wie die Verteilung sein Leben beeinflusste.

Ab 1969 wurde der Paragraph 175 StGB entschärft und erst 1994 aufgehoben. Die Urteile blieben rechtskräftig.

 


Offenes Treffen von "Gütersloh verliebt sich"

27.05.2017 von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Café fairleben
Feldstraße 31, 33330 Gütersloh

Veranstaltet von:
„Gütersloh verliebt sich“

Kontakt
Stefan Matthias Pape
E-Mail: stefanmatthiaspape@online.de

Bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee wollen wir gemeinsam mit euch „Gütersloh verliebt sich“ weiterentwickeln, Ideen für zukünftige Projekte sammeln oder einfach nur mit euch ins Gespräch kommen. Wir freuen uns über viele neue Gesichter und motivierte Mitstreiter*innen.